Surfriders

Bandgeschichte | 
 

Bandgeschichte

Surfriders, ca.1964 © Surfriders
Surfriders, ca.1964
© Surfriders
 

ca.1963-1965

Graz

Bruno Windisch: Bass
Peter de Rouw: Gitarre
Walter Stangl: Schlagzeug, Gesang; Kazoo

Bevor Peter de Rouw mit den „Mods" bzw. den „Mudlaks" unterwegs war, spielte er sehr erfolgreich mit seiner ersten Band, den „Surfriders". Bevorzugter Spielort war die „Grüne Spinne", sie hatten aber auch ein längeres Engagement in Schladming.
Im Programm waren z.B. Songs von „The Beatles" oder der „Shadows" und andere zu dieser Zeit gängige Hits. Sie spielten aber auch Stücke von den damals noch eher unbekannten „Ventures" und improvisierten nach ihrem Vorbild, was zu dieser Zeit aussergewöhnlich war. Ein anderes Charakteristikum der Band war das Kazoo, eine Art Spielzeugtröte, welche Schlagzeuger Walter Stangl des öfteren virtuos einsetzte. Das Trio löste sich 1965 auf.

 

Gesamte Seite Drucken