Sleepwalkers

Bandgeschichte | 
Presse | 
 

Bandgeschichte

Sleepwalkers © Sleepwalkers
Sleepwalkers
© Sleepwalkers
Öffnet Originalbild in neuem Fenster: Sleepwalkers
 

1965-1968

Graz

 

Bobby Zangger: Gesang, Bass
Charles A. Stamey: Gesang, Gitarre
Harald ...:Gitarre
Peter...: Schlagzeug
Walter Kleinsasser: Gesang, Gitarre
(Nachnamen des Schlagzeugers und des Gitarristen sind bis dato unbekannt)



Bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt beim „Schlager und Beatwettbewerb" im Grazer Stephaniensaal 1966 erlangte die ein Jahr zuvor gegründete Band „Sleepwalkers" bereits den ersten Platz. Dieser erste Erfolg gelang mit den Songs „Girl" von den „Beatles", „Shakin`All Over" der „Lords" und einer Eigenkomposition nach acht vorgegeben Takten von Prof. Friedl Althaler, die jede teilnehmende Band zu arrangieren hatte. Bei der „Beat Konkurrenz" in der Liebenauer Eishalle am 07.07.1967 gewann das Quartett erneut und wurde bald im „Coke Club" in der Thalia, der Grotte und anderen Szenetreffs engagiert oder spielte Konzerte im Minoritensaal. Die Band bestand bis 1968.



"Der erste „Beat- und Unterhaltungswettbewerb" der Kleinen Zeitung im Grazer Stefaniensaal wurde von den Sleepwalkers gewonnen, sie spielten Girl (Beatles), Shakin' All Over (Lords) und eine Eigenkomposition nach 8 vorgegebenen Takten von Prof. Friedl Althaler.

Auftritte in Wien in den Sophiensälen und weitere steirische Wettbewerbe folgten (so wurde z.B. ein Wettbewerb in der Grazer Eishalle Liebenau am 7.7.1967 gewonnen).

In der Folge wurden eigene Konzerte veranstaltet, so auch im Minoritensaal, es gab einen Auftritt im legendären „Coke-Club" in der Thalia, der live von Radio Steiermark übertragen wurde und mehrere Engagements z.B. auch in der Grotte, einem von damals 3 Lokalen mit Livemusik in Graz. "

(Walter Kleinsasser)

Gesamte Seite Drucken