Rocker im Internet

Till Eulenspiegel

Bandgeschichte | 
Musik | 
Video | 
 

Bandgeschichte

Till Eulenspiegel, Pressefoto, 1993 © Rene Molnar
Till Eulenspiegel, Pressefoto, 1993
© Rene Molnar
 

1990-1996

Graz

Bernd Engelbrecht (die Fröhlichkeit): Gitarre, Gesang
Norbert Wally (die Traurigkeit): Gitarre, Gesang
Rene Molnar (die Agression): Gesang, Bass
Sam Schlagenhaufen (die Fröhlichkeit): Schlagzeug

Till Eulenspiegel, der bäuerliche Schalk, treibt wieder sein Lustwesen. 643 Jahre nach seinem Tod ist er wieder unterwegs, und zwar in Form einer Rock & Schock Performance. Würde Till heute leben, so würde er sich vermutlich der Rockmusik als Transportmittel für seine Gesellschaftskritik bedienen.

Till Eulenspiegel kann heutzutage für kritische Geister durchaus als Vorbild dienen, denn er war für die damalige Zeit sicher kein angepasster Typ. Ebenso dachten vier Musiker, die es leid waren, nur auf eine Bühne zu klettern, um sich den tausendfach vorgezeigten Klischees des Rock n' Roll zu bedienen.

Die vier Herrschaften hatten genügend eigene Texte und Melodien zusammengetragen. Man ging ins Studio und nahm eine Kassette auf. Das Material fand Anklang. Derselbe (der Anklang nämlich) machte Mut weiterzumachen.

Nun galt es, das bisher nur Hörbare visuell umzusetzen. Und das ordentlich. Also wurde an einer Bühnenshow gearbeitet, die es (ohne Übertreibung) im deutschsprachigen Raum noch nicht gegeben hat.

Till Eulenspiegel, nunmehr die Band, arbeitet mit Masken, Kostümen, Pyrotechnik, Kulissen, Licht, Video.

Jedes Bandmitglied stellt, frei nach Hippokrates' menschlicher Temperament-Hypothese, einen der vier Wesenszüge des Homosapiens dar. Alsda wären: der Lustige, der Agressive, der Traurige, der Gleichgültige. Diese vier Charaktere werden von den Akteuren schauspielerisch verkörpert. Der Zuschauer hat dadurch den Eindruck, als ob es auf der Bühne nur eine Person geben würde.

Die Mischung aus harter Rockmusik, kritischen Texten und Schauspiel ist eine vollkommen eigenständige Form von Bühnenpräsentation. Eben Till Eulenspiegel anno 1993.

Till Eulenspiegel tritt mit dieser Rock & Schock Performance erstmals in Österreich live auf, und zwar in Graz im WIST, Wiener Straße 58a, am 26. und 27.März sowie am 1.April 1993, jeweils ab 20h.

(Offizielle Presseinformation 1993)

Rene Molnar ließ das Projekt unter dem Namen "Eulenspiegel" 2003 und 2006 (jeweils
sehr kurz) noch einmal aufleben.

 

Gesamte Seite Drucken