Rocker im Internet

Oiryl

Bandgeschichte | 
 

Bandgeschichte

Oiryl © Walter Kreinz
Oiryl
© Walter Kreinz
 


1970-1972


Leibnitz


Alois Mandl: Schlagzeug
Ernst Schindling: Gitarre
Hans Taucher: Gitarre, Gesang
Hubmann Franz: Querflöte, Chello
Walter Kreinz: Bass


„Oiryl" gründete sich 1970 aus der Leibnitzer Band „Bloody Mama" welche lediglich die Besetzung durch Franz Hubmann erweiterte und den Namen änderte. Musikalisch entwickelte sich die Gruppe zunehmend in Richtung Artrock, das Repertoire bestand neben Coverversionen auch aus Eigenkompositionen und Improvisationen. Für Kreinz war die Band aus heutiger Sicht eine Rock- und Bluesband im weitesten Sinne. Der experimentelle Zugang im musikalischen Bereich wurde auch bei der Namensgebung wiedergespiegelt, so wurde der Name „Oiryl" auch teils als „Oiryyyl" o.ä. angeführt. Die Band existierte bis 1972.

 

Gesamte Seite Drucken