Rocker im Internet

San Remos

Bandgeschichte | 
 

Bandgeschichte

San Remos © Blanchard
San Remos
© Blanchard
 


1968-1970


Graz

Franz Brandner: Orgel, Gitarre
Gerhard Lückl: Bass
Robert Blanchard: Gitarre, Gesang
Sigfried Reisner: Schlagzeug

 

Die Band „San Remos" gründete sich 1968 und war zunächst in Graz aktiv. Bei einem Konzert der Gruppe in der Grazer „Palette" kam zufällig der „Diamanten Heinz", ein ehemaliger Zuhälter der seine Bordelle in Hamburg verkaufte und das Hamburger Revuetheater zur Konzerthalle „Ballhaus Zentrum" umbaute. Als er das Konzert der „San Remos" sah engagierte er die Musiker sofort nach Hamburg zu kommen um dort zu spielen. „San Remos" folgten der Einladung, spielten viele Konzerte in Deutschland und später auch wieder in Österreich. Ein amüsantes Detail am Rande: Die Band nahm Werbematerial und Broschüren der österreichischen Fremdenverkehrswerbung mit nach Deutschland um bei ihren Konzerten Werbung für Österreich zu machen. Ab 1969 mussten die Musiker ihre Band laut Blanchard umbennen: „Es gab in Graz eine Liebenauer Band die uns musikalisch und äußerlich eins zu eins kopiert haben und sich „San Marinos" nannten, da haben wir uns zur besseren Unterscheidung „San Remos 69" genannt." Die Band war bald in Österreich und Deutschland etabliert, nannte sich ab 1971 „Bert Roberts" und spielte Jahrzehnte lang als professionelle Unterhaltungsband in Zentraleuropa.

 

Gesamte Seite Drucken