Rocker im Internet

Birthcontrol

Bandgeschichte | 
Musik | 
 

Bandgeschichte

Birthcontrol, ca.1970 © Birthcontrol
Birthcontrol, ca.1970
© Birthcontrol
 

1969-1972

Graz

Bernhard Pacher: Gesang
Fritz Podrepsek: Gitarre
Gerhard Hanschitz: Bass
Heimo Bratke: Gitarre
Franz Grössler: Keyboards (1971 bis April 1972)
Kurt ("HöFex") Höfler: Keyboards (ab April 1972)
Werner Mikulec: Schlagzeug

Birthcontol (nicht zu verwechseln mit der namensgleichen deutschen Band), wurde im Frühjahr 1969 in Graz gegründet. Sie waren „die erste Band in der Region, die bei Live-Auftritten mit einem Mischpult und eigenem Tontechniker gearbeitet hat" (Heimo Bratke). Birthcontrol war primär eine Coverband, Hardrock (Deep Purple, Black Sabbath, u.a.) und kommerzieller Pop (vor allem Uriah Heep) waren die Kernstücke des Repertoirs, langzeitiges Highlight:war „Child In Time" (Deep Purple).
Sowohl beim 1970 von Gugler Productions mit Musikhaus Nedwed veranstalteten steirischen Bandwettbewerb als auch bei der Vorausscheidung zu "Talente 70" in Graz gingen sie als Sieger hervor.
Bei der Showchance im Wiener Konzerthaus im September 1971 durften sie nicht mit ihrem Tontechniker und Mischpult arbeiten, dennoch belegten sie mit der für die damalige Zeit ausgefallene Eigenkomposition „Colloquium" den 4. Platz.
Nach dem Showchance-Auftritt 1971 ergänzten sie die Besetzung um den Keyboarder Franz Grössler, 1972 dann Kurt ("HöFix") Höfler. Die Band löste sich im Dezember 1972 auf.

 

Gesamte Seite Drucken