Rocker im Internet

Rubins

Bandgeschichte | 
 

Bandgeschichte

Rubins © Rubins
Rubins
© Rubins
Öffnet Originalbild in neuem Fenster: Rubins
 

ca.1963-1966


Köflach


Hermann Tischler: Schlagzeug, Gesang
Josef Laky: Orgel, Gitarre
Peter Obert: Gitarre (1963)
Peter Pucher: Gitarre, Gesang
Werner Blümel: Bass, Gesang

„Rubins" gelten als die südweststeirische Vorreiterband im Bereich der „Beatmusik" und entstanden nach einigen Umbesetzungen ca. 1963 aus der „Blues Combo". Mit Nummern von Bands wie „The Beatles", „Spotnicks" oder „Shadows" punktete die Gruppe beim Publikum, spielte viele Wochenenden in Wirtshäusern oder bei Bällen und animierten einige Interessierte selbst eine Band zu gründen. Ca. 1966 löste sich die Band auf und formierte sich erst Anfang der 1970er wieder als professionelle Unterhaltungsband, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz als Dreier-Formation spielte. Hermann Tischler, einer der Dienstältesten im Bezirk, gründete 1969 kurz die Formation „Opa and his Fans" wo er mit teils 15 oder 16 jährigen Musikern einige Konzerte spielte.

 

Gesamte Seite Drucken