Rocker im Internet

Jim & Andy Cogan Band

Bandgeschichte | 
Musik | 
 

Bandgeschichte

Jim & Andy Cogan Band, 1979 © Jim Cogan
Jim & Andy Cogan Band, 1979
© Jim Cogan
 

1977-1979

Graz

Andie Cayne: Gesang, Violine, Gitarre, E-Bass
Jim Cogan: Gesang, Gitarre, Mundharmonika
Erich Buchebner: E-Bass
Kurt Keinrath: Gitarre, Keyboard
Paul Kindler: Gitarre
Wolfgang Hoiss: Gitarre

Nach der Auflösung von Turning Point begann Jimmy Cogan ein Duo mit seiner damaligen Freundin Andie Cayne. Sie waren auf einer Österreich Tournee als Opening Act für eine Österreichsiche Popband welche gerade eine Nummer 1 in den Charts hatte. Kurz danach folgte die Jim & Andy Cogan Band mit Andie Cayne (Gesang, Violine, Gitarre, Bass) Kurt Keinrath (Gitarre), Wolfgang Hois (Gitarre). Ziemlich am Anfang der Bandformation spielte Erich Buchebner den E-Bass.

(Andie Cayne)

Andie Cayne lebt seit 1981 in London, arbeitet als Musikerin, Texterin, schreibt Kolumnen in einem Gitarren-Fachmagazin, spielt Bass in der Thrash-Metalband "Furnaze" ua.

http://www.andiecayne.com

 

Als „TURNING POINT" spielten sie im In - und Ausland jährlich ungefähr 300 Konzerte. 1977/78 verließ Jim Cogan die Band aus verschiedenen Gründen.
Es folgte die Country - Band heutigen Stils „Jim & Andy Cogan Band" mit Kurt Keinrath und Andy Cayne. Die Zeit war jedoch noch nicht reif für diese Musik, und sie schlitterten in die Kommerzschiene ab. Unter dem Pseudonym „DESIRE" entstand der Singleflop „Voulez vous". Frustriert vom Musikgeschäft fuhr Jim dann einige Jahre als Trucker durch die Lande und suchte sich seine Freiheit „On The Road To Baghdad".

(Press-Info Jim Cogan Juni 2009)

Später ließ Jim Cogan noch "Convoy" und sehr erfolgreiche die "Jim Cogan Band" folgen.

 

Gesamte Seite Drucken