Rocker im Internet

20Uhr15

Bandgeschichte | 
 

Bandgeschichte

 

1998 - 2003

Graz

Andreas Augustin: Keyboard
Bernhard Lassl: Gitarre
Christian Konrad: Gesang, Gitarre 
Gerald Lanz: Schlagzeug
Mathias Kerschhaggl: Bass (1998-2002)
Sigi Sock: Bass (2002-2003)


Deutschsprachiger Gitarrenpop aus Graz.
Einflüsse: Sportfreunde Stiller, Oasis, Placebo, The Verve, Tomte, Kettcar

Größte Erfolge:
Platz 1 in den Soundportal - Charts
1 Single bei Sony Music, Platz 33 in den offiziellen Charts, Ö3 Airplay
Support auftritte von int. Acts


Bandgeschichte:

1998: Gründung

1999: zahlreiche Auftritte im Raum Graz

2000: Veröffentlichung der 1. ep: „eigentlich ganz gut"
steiermarkweite Auftritte, support von "Miles"
erste Radioeinsätze auf „Radio mpv"

2001: Veröffentlichung der 2. ep: „ zwischen erstem November und Sommer"
starkes Radio - Airplay der ersten Single „ Erster November" auf „97,9fm"
Platz 1 der „97,9fm" Charts ( als erste österreichische Band !)
div. supports von int. Acts („Schönheitsfehler", „Sportfreunde Stiller", "das Pop",..), Headliner beim Grazer Augartenfest auf der 97,9fm Bühne mit „Zeronic", Auftritte in Wien und Kärnten.
Beitrag zum bmg-Sampler „Sounddepartment01" mit Bands wie „Oasis", „Sportfreunde Stiller", „Tocotronic" und vielen mehr.
Veröffentlichung der ersten Logplay Cd („Der Soundtrack euerer Leben")
die 2. Single ( „Gott ist sicher kein Dj") steigt in die Charts von 97,9fm ein.
Im Oktober wird ein Plattenvertrag mit Sonymusic (Epic) unterschrieben.

2002: österreichweite Veröffentlichung der ersten Single „Noch immer jung"
Promotion in ganz Österreich ( Atv, Ö3, Antenne Steiermark,...)
Airplay auf: Ö3, Welle Salzburg, 97,9fm, Antenne Steiermark.
Einstieg in die österreichischen Verkaufscharts (Platz 33).
Livegäste im ORF 1 bei den Ö3 top 40 ( 23.03.2002).
Bis August über 30 Livekonzerte darunter etliche Festivals als Headliner, co - Headliner od. Support v. int. Acts ( "Such a Surge", "Kinderzimmer Productions, ...).
Im Herbst beginnen die Arbeiten zum ersten offiziellen Album. Der Release ist im Frühjahr 2003 geplant.

2003: 5 - Jahres Feier im Grazer Arcadium wird zum Riesenerfolg mit über 550 Gästen, die hierfür als Radiorelease veröffentliche Promosingle „Es ist egal" bekommt viel Airplay und ist wochenlang in den Top5 der 97,9fm Charts anzutreffen.
Sonymusic Österreich beendet die zusammenarbeit mit 20UHR15.
Die Band stellt im Sommer im Alleingang das Debutalbum fertig und sucht nun neue Vertriebsparntner. Mit dem Titel „Irgendwann" ist 20UHR15 zum 4ten mal ganz oben in den 97,9fm Charts anzutreffen.

Bernhard Lassl gründete nach der Auflösung von 20Uhr15 die Band "Smitten". Er arbeitet seit 2003 als Songwriter und betreibt seit 2005 ein Demostudio für eigene Produktionen, Demoproduktionen für Bands und Interpreten.
Seine größte Erfolge:
Christina Stürmer „immer an euch geglaubt" - über 500.000 mal auf CD erschienen
Christina Stürmer „es ist egal"
EAV „für dich" - Platz 1 in den österr. Albumcharts


Das hatten die Kritiker zu sagen:

www.noize.cc:
".....die Österreichische Band bietet deutschen Gitarrenpop der Spitzenklasse. Mit eingängigen Melodien und wunderbaren Texten reihen sie sich ohne Probleme in die Liga von Tocotronic oder Sportfreunde Stiller ein und auch leichte Britpop-Einflüsse sind spürbar...."

....und der nächste Streich der 'besten Band von Graz', was ja doch einigermaßen untertrieben ist. 20Uhr15 liefern auf ihrem neuen Werk eine Fortsetzung von 'eigentlich ganz gut'. Leider sind es wieder nur 4 Songs, die immer allzu schnell wieder aus sind, sodass man dauernd zum Cd Player eilen muss um die Platte wieder von vorne zu starten.....

97,9fm:
......."die erste österreichische Nr.1 in den 97,9fm Charts. Und das absolut verdient. Meine Gratulation haben die Burschen sicher".....

Kleine Zeitung:
"Heraus aus dem Mikrokosmos - 20uhr15 - Senkrechtstart mit Plattenvertrag"

"dass die Burschen auch live einiges drauf haben, bewiesen sie schon in vielen Auftritten in ihrer Heimatstadt, zuletzt bei der Single Präsentation im Arcadium und im Vorprogramm von Such a Surge"

Niederösterreichische Nachrichten:
"Schade für all diejenigen, die diesen musikalischen Pflichttermin in der wieder einmal vollen Tomate versäumt haben".

Ewald Pfleger (OPUS):
"Ich hab mir erst vor kurzem die Cd von 20uhr15 gekauft. Mein Gespür sagt mir, die haben Stärken."


 

Gesamte Seite Drucken