Rocker im Internet

Jakuzi's Attempt

Bandgeschichte | 
Musik | 
 

Bandgeschichte

Jakuzi`s Attempt, 2008 
Jakuzi`s Attempt, 2008
 

seit 2004

Graz

Johannes Kassar - Gesang, Bass (2004 - 2007)
Markus Steinkellner: Gitarre, Gesang, Elektronik
Martin Pfeiffer - Schlagzeug, Percussion, Gesang
Philipp Kienberger: Bass
Sancho Holper: Bass (2004 bis 2008)

Jakuzi's Attempt wird im September 2004 gegründet. In der ursprünglichen Besetzung spielen Martin Pfeiffer (Schlagzeug), Sancho Holper (Bass), Markus Steinkellner (Gitarre, Gesang) und Johannes Kassar (Gesang, Bass). Die ersten Auftritte werden im September 2005 gespielt. In den darauf folgenden Monaten wird an der Fertigstellung der Debut EP, die 5 Tracks enthalten soll, gearbeitet. Im März 2006 schließlich wird diese EP im CD Format von der Band selbst herausgebracht. Die Reaktionen diverser Musikmagazine, Fanzines und Webzines sind durchwegs positiv.
Im November 2006 geht es erstmals auf eine dreiwöchige Tour durch Europa. Jakuzi's Attempt spielen Konzerte in Slowenien, Tschechien, Deutschland, Belgien, Holland und England.
Eine zweite, kleinere Tour folgt im Feber 2007. Kurz darauf steigt Sänger Johannes Kassar aufgrund persönlicher Veränderungen aus der Band aus. Der Schock über diese unerwartete Wendung ist groß, doch sind die verbliebenen Bandmitglieder zu schnellem Handeln gezwungen. Die für April geplante Tour zur Veröffentlichung einer Vinylversion der Debut Ep auf Wire Globe Recordings ist bereits vollständig gebucht. Man entscheidet sich, zu dritt weiterzumachen, da alles andere zu diesem Zeitpunkt für keinen in Frage kommt. Markus übernimmt den Grossteil von Johannes' Gesangsparts und wird von Sancho und Martin unterstützt. Nach nur einem Monat geht es dann schon auf zweiwöchige Tour durch die Schweiz, Deutschland, Belgien, Holland und Frankreich. Markus, Sancho und Martin bestehen ihre Bewährungsprobe, es gibt keine Zweifel mehr über das Fortbestehen der Band als Trio.
Im Frühjahr und Sommer 2007 konzentrieren sich Jakuzi's Attempt dann auf das Schreiben neuen Materials. Im September 2007 geht es dann auf dreiwöchige Europatournee durch Tschechien, Deutschland, Holland, Belgien, England und Frankreich. Die Bühne teilen sie sich unter anderem mit The Locust, Unsane, Otto von Schirach, Knut, Get Hustle, Trencher, Comanechi und Black Heart Rebellion spielen.
2008 scheint ein gutes Jahr zu werden. Zusammen mit den Bands Fuckhead, M185 und Beauties of the Night erscheinen sie auf der DLP „Live at Ragnarhof". Es folgen einige Konzerte, u.a. als Support von Melt-Banana und Aids Wolf. Schwere Schicksalsschläge in Markus´ und Martins Familien überschatten dann jedoch alles andere. Im September haben unüberwindbare persönliche und musikalische Differenzen zur Folge, dass sich die Band von Sancho trennt. Das Konzert am Elevate Festival in Graz spielen sie deswegen zusammen mit dem Pianisten Roman Wohofsky, der auf seinem Fender Rhodes den Basspart übernimmt.
Kurze Zeit später stoßt dann der Bassist Philipp Kienberger zur Band und schon nach wenigen Proben ist klar, dass sie in dieser Konstellation weitermachen werden. So absolvieren Jakuzi's Attempt in der neuen Besetzung eine kleine Tour nach Belgien und Deutschland, an der auch Thomas „Moali" Mayr teilnimmt, der ab sofort für den Livesound der Band zuständig ist.
Im April 2009 begleiten Jakuzi's Attempt die japanische Kultband Zeni Geva als Supportband auf deren Eurpatour.
Momentan wird an neuen Stücken geschrieben.

(Offizielle Info, August 2009)

 

Gesamte Seite Drucken