Rocker im Internet

Mephisto

Interview | 
 

Interview

 

Gert Steinbäcker im O-Ton
19.02.2009, Projektbüro Rockarchiv Graz

Mephisto war die erste Band Gert Steinbäckers und für ihn eher der Versuch der Schule zu entkommen, als ein ernstes Musikprojekt. Die Konzerte bestanden hauptsächlich aus Coverversionen, wobei der Gesang eher aus Lautmalerei als aus englischem Text bestand. Nach Steinbäckers Wechsel zu Mashuun löste sich die Band auf.
Externe Verknüpfung [Steinbäcker über Mephisto.mp3, 05:33]


Die Proben fanden in einem Keller in der nähe des Griesplatzes statt und viele Konzerte in Wirtshäusern am Land. Mephisto trat auch als Vorgruppe von Bands wie Turning Point auf.
Externe Verknüpfung [Proben und Konzerte.mp3, 01:51]


Petrus Wippel im O-Ton
04.04.2008, Rudersdorf

Wippel und Josef Jandrisits (beide Music Machine) waren auf der Suche nach den besten Musikern im Umfeld um eine neue Band zu gründen. Bei einem gemeinsamen Konzert mit Mephisto in Feldbach lernten sie schließlich Gert Steinbäcker als Sänger kennen und schätzen.
Externe Verknüpfung [Abwerbung Steinbäcker.mp3, 01:47]  

 

Thomas Spitzer im O-Ton
November 2011, Leibnitz

 

„Intoxicated Oil Company“ hieß die erste Band mit der Spitzer im Grazer „Coke Club“ den ersten öffentlich Auftritt hatte. Gert Steinbäcker trat als Sänger auf. Den Plan die lauteste Band von Graz zu sein verfolgten Spitzer und Steinbäcker mit der Band „Mephisto“.

Mit einem alten Bus einer Gärtnerei begaben sie sich auf den Weg um die Steiermark zu erobern. In Graz bereits bekannt fuhren „Mephisto“ zuerst nach Hof bei Straden und absolvierten ihr erstes Konzert am Lande.

Externe Verknüpfung Mephisto Anfänge.mp3, 05,49

 

 

Spitzer erzählt Anekdoten über Auftritte in der Weststeiermark, welche nicht immer ohne fehlende Zähne oder kaputtes Mobiliar endeten.

Externe Verknüpfung Mephisto Anekdoten.mp3, 04:44

  

Gesamte Seite Drucken