Rocker im Internet

Diving Deep

Bandgeschichte | 
Musik | 
 

Bandgeschichte

Diving Deep, Bandfoto 1993 
Diving Deep, Bandfoto 1993
 

1992-1999

Graz

Roland Taberhofer: Gesang, Gitarre
Sebastian Cortolezis: Gesang, Gitarre (1999)
Simon Koschar: Gesang, Bass
Thomas Schriebl alias Shubi McStick: Gesang, Schlagzeug
Werner Gesselbauer: Gesang, Gitarre


Diving Deep entwickelte sich Anfang der 1990er Jahre aus den Bandprojekten The Waltons und The Rampling Surman, wovon letzteres bereits auf der Hauptbühne eines Grazer Stadtfests zu sehen war und Fernsehauftritte zu verzeichnen hatte. Parallel existierte das Bandprojekt Didi Macht Musik, in dem Mitglieder von Diving Deep agierten (siehe dazu Eintrag im Rockarchiv-Steiermark).
Als Gewinner des Bandwettbewerbs waren Diving Deep eingeladen sechs Lieder im Landesstudio Steiermark aufzunehmen wovon eines (Rising Girl), erst 10 Jahre später, zu einem Nr. 1 Hit werden sollte. Mitte der 1990er Jahre waren Diving Deep fixer Bestandteil der steirischen Musikszene, spielten 2-3 Konzerte in der Woche und schafften es mit ihren Live-Auftritten bis nach Deutschland. Diving Deep verschmolz 1999 zum Projekt Vom Meister empfohlen, welches ein Versuch war kommerzielle Musik zu machen. 2000 formierte sich die Band Rising Girl aus der Urbesetzung von Diving Deep neu und landete, wie bereits erwähnt, den Nr. 1 Hit Rising Girl. Aus dem Umfeld von Diving Deep existiert weiters die Band The Rollers, in der Simon Koschar gemeinsam mit Thomas "Schuby McStick" Schriebl und Markus Hell musizieren.

www.risinggirl.com
www.therollers.at

 

 

Gesamte Seite Drucken