Rocker im Internet

Auch wenn es seltsam klingen mag

Musik | 
Interview | 
 

Interview

 

Curd Duca im O-Ton
11.8.2008, in seiner Wohnung in Wien

Drei Herren mit ihren Gitarren, die Residents als grosser Einfluss, über die damalige Welle des Dilettantismus.
Externe Verknüpfung Dilettantismus.mp3, 1:49

Über die Gründung von "Auch wenn es seltsam klingen mag", wie der Name entstand.
Externe Verknüpfung Anfänge.mp3, 1:09

Die verschiedenen Theaterprojekte, an denen AWESKM beteiligt waren.
Externe Verknüpfung Theater.mp3, 0:30

Über den Stellenwert der Steiermark in den frühen Achzigern und wie sich das änderte.
Externe Verknüpfung Provinz.mp3, 1:19

Curd Duca über damalige Konzepte von Erfolg, ihre damalige Arbeitsweise und dass sie leider zu wenig dokumentierten.
Externe Verknüpfung Arbeitsweise.mp3, 2:02

Über New York als Inbegriff von Karriere.
Externe Verknüpfung New York.mp3, 0:59

Das unhippe Instrument Ziehharmonika bekommt plötzlich einen Hippnessfaktor.
Externe Verknüpfung Harmonika.mp3, 1:17

Die Brücke zu den Schlagern, eine neue Welle.
Externe Verknüpfung Welle.mp3, 0:45

"Anything goes" war die Devise, mit unterschiedlichsten Vorbildern (Webern, Sharp) und Herangehensweisen.
Externe Verknüpfung Anything goes.mp3, 0:53

Aufbruchsstimmung in Österreich, über Autentizität und Ironie.
Externe Verknüpfung Ironie.mp3, 1:09

Gesamte Seite Drucken