Rocker im Internet

Blizzfrizz

Bandgeschichte | 
Musik | 
 

Bandgeschichte

Blizzfrizz, 1982 
Blizzfrizz, 1982
 

Seit 1979

Graz

Andi Beit: Analoge und digitale Synthesizer, Misc. Hammond Organs, Samples. Keyboards. Recording

Gerald Weixler: Tapes, Samples, Percussion, Glockenspiel, Forschung, Integrity .
                        (zur Zeit nicht mehr live sondern nur nur in Forschung und Konzepten tätig)

Reinhard Weixler: Gesang, Gitarre, Samples, Visuals, Texte, Design.

Studio und Live MitmusikerInnen plus Co-MusikerInnen (zwischen 1979 and 2008) sind z.B.:
Albert Eigner, Anne Neu, Christian Paschinger, Ewald Oberleitner, Franz Posch, Fred Tezzele, Gerhard Wambrechtshamer, Gerhard Wennemuth, Giuseppe Chiari, Gogo Jesernik, Helmut Fritz (Ledl), Hubert Waldner, Ines Schober, Joe Bodner, Josy Hierzberger, Julean Simon, Kurt Gober, Marc Keller, Peter Szammer, Rhys Chatham, Sigi Rottenmanner, Wolfgang Peisser

Auftritte in Austria, Germany, Hungary, Italy, Slovenija, Switzerland, Netherlands, USA.

Blizzfrizz [blitsfrits]

1978 - 1981 Phase 1 (z.B. Graz, Wien, Knittelfeld, Weikersdorf, Linz, Villach)

1982 - 1985 Phase 2 (z.B. Rom, Budapest, Amsterdam, Berlin, Zürich, NYC, 1985 Eröffnungskonzert "Steirischer Herbst".

1986 - 1999 abgetaucht

2000 aufgetaucht

ab 2001 wieder im Studio + Live-Konzerte

2005 Gerald Weixler zieht sich weitgehend aus Live-Agenden zurück

seit 2006 live mit ANNE NEU und wechselnden Gastfrauen und Gastmännern rund um Andi Beit und Reinhard Weixler.

im aktuellen Live - Programm : Highlights aus der Vergangenheit , aktuelles Material zur Zeitgeschehen. Lauter+leiser, leichter+schwerer, abgeklärter+neugieriger, radikaler auf alle Fälle.

aus Vintage Programmen: z.b. Zogoto, Keine Zeit, Magnetic Tracks, Never get enough

Cover Versionen z.b. Being Boiled, Warm Leatherette, Lets get fucked up

Neuere Stücke: z.b. Blue eyes, Nomo!, Türlü, Überstunden, Kalashnikov mon amour, Lebanon, Eternal haiku rust, Squeeze, Nicky & Jakob

Falls du 1 Wort brauchst: Neo-Synthicism , Content-Pop

Immer viele ganz harte SympathisantInnen, immer aber auch laute Gegnerschaft, von Anfang an experimentierfreudig und mit grossem Spass an lauten Schwingungen. Analog und digital. Schlag auf Schlag. Ton um Ton. Satz um Satz.

Es gibt Blizzfrizz wirklich wieder. Mann, Frau und Kind kann wieder hoffen.

http://blizzfrizz.com/

(Offizielle Biografie, ca.2007)

Gesamte Seite Drucken